Denker & Macher

Auf dieser Seite finden Sie Biographien berühmter Frauen aus Politik, Kultur und Geschichte.

  • Alice Schwarzer
    Feministin, Gründerin, Verlegerin und Chefredakteurin der Zeitschrift EMMA. EMMA ist heute mit rund 100.000 Druckauflage die weltweit einzige unabhängige feministische Publikumszeitschrift. Sie erscheint seit Januar 1993 im Zwei-Monats-Rhythmus (bis dahin monatlich).
  • 1868-1943 - Lida Gustava Heymann, Journalistin und Frauenrechtlerin
    Redakteurin des Organs des "Bundes für Frauenstimmrecht", der "Bundesmitteilungen", in denen Heymann ein sofortiges Ende des Ersten Weltkriegs fordert. Heymann ist Mitbegründerin des "Internationalen Ausschusses für einen dauerhaften Frieden", dem Vorläufer der "Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit" (IFFF), die sich 1919 institutionalisiert und ihren Sitz in Genf hat.
  • 1820-1906 - Susan B. Anthony
    Obgleich amerikanische Frauen 1920 das Wahlrecht erhielten, dauerte der wirtschaftliche und soziale Wandel sehr viel länger, und der Fortschritt verlief auch nicht zu jeder Zeit mit der gleichen Geschwindigkeit. Die WebSite der US-Botschaft in Deutschland nennt zahlreiche Links mit interessanten Artikeln zum Thema.
  • 1815-1902 - Elizabeth Cady Stanton
    On November 12, 1815, Elizabeth Cady Stanton, spokesperson for the rights of women, was born in Johnstown, New York. Stanton formulated the philosophical basis of the woman movement, blazing a trail many feared to follow.
  • 1412-1431 - Jeanne d'Arc, Jungfrau von Orléans
    Jeanne d'Arc, Tochter eines reichen Bauern aus Domrémy in Lothringen, wurde am 6. Januar 1412 geboren. Sie half ihren Eltern und spielte mit den Kindern. Nichts deutete auf ihre heldenhafte Zukunft während des Hundertjährigen Krieges hin. Mit 13 Jahren hörte sie "Stimmen", die ihr befahlen, den französischen König aufzusuchen und die Engländer aus Frankreich zu vertreiben.
  • 1412-1431 - MUSEE JEANNE D'ARC
    Die WebSite des Jeanne d'Arc Museums befasst sich mit den Feldzügen der Jungfrau von Orleans. Hier finden sich auch interessante Links zum Thema.
  • 1128-1165 - Elisabeth von Schönau
    Freundin und Zeitgenossin der Hildegard von Bingen.
  • 1098-1179 - Hildegard von Bingen
    Hildegard ist Visionärin und Mystikerin; sie wird bezeichnet als "prophetissa teutonica" (die deutsche Prophetin) und als bedeutendste Frau des christlichen Abendlandes zu ihrer Zeit, als Ärztin, Naturforscherin, Politikerin, Musikerin, Theologin, Kosmologin.
  • 30-61 - Königin Boudicca (Boadicea)
    Königin des keltischen Stammes der Iceni, die 60-61 n. Chr. einen Aufstand gegen die Römer in Britannien anführte und von Suetonius Plautinus in der Schlacht bei Anglesey geschlagen wurde.
  • 69-30 v. Chr. - Königin Kleopatra VII
    Die schöne und hoch gebildete Griechin, Nachfahrin der Ptolemäer, herrschte von 51 bis 30 vor Christus. Sie war Gemahlin von Julius Cäsar, dem Sie 47 vor Christus einen Sohn Caisarion gebar. Nach Cäsars Ermordung verliebte sie sich in Marcus Antonius. Kleopatra und Antonius gelten als das berühmteste Liebespaar der späten Antike.
  • 1351-1338 v. Chr. - Königin Nofretete
    Gemahlin von König Amenophis IV., der sich später Echnaton nannte. Die berühmte Büste der Nofretete ist im Ägyptischen Museum in Berlin zu sehen.
  • 1490-1468 v.Chr. - Königin Hatschepsut
    Die Herrscherin galt lange Zeit unter den Historikern als Friedensfürstin. Doch es fanden sich Hinweise auf den Ausbau der militärischen Macht, die es schließlich Thutmosis III. erlaubten, erfolgreiche Kriegszüge zu unternehmen.